đŸ‡©đŸ‡ȘSidney Powell hat gestern Abend zusammen mit Georgia einen ’separaten Kraken‘ in Michigan losgelassen!

27.11.2020

đŸ‡©đŸ‡ȘÜbersetzung eines Online-Artikels auf thegatewaypundit.com

Originaltitel: đŸ‡ș🇾Happy Thanksgiving! Sidney Powell Released Separate Kraken in Michigan Last Night Along With Georgia!

Erscheinungsdatum: 26.11.2020

Autor: Joe Hoft

Übersetzer: Freyja Thorulfsdottir, Freyja’s Bulletin International, Telegram

Editor: Mild Seven, Himalaya Friends Germany, Telegram Channel

Deutsche Übersetzung/German translation:

Titel: đŸ‡©đŸ‡ȘSidney Powell hat gestern Abend zusammen mit Georgia einen ’separaten Kraken‘ in Michigan losgelassen!

Unser Kommentar:

Laut Lude steht der wichtigste Teil der Anklageschrift der Paragraph 14:

Update 28.11.2020

Auf Seite 35 der Anklageschrift wird ein Wasserzeichen erwĂ€hnt, was echte Stimmzettel von gefĂ€lschten unterscheidet. Laut Lude hat PrĂ€sident Trump per streng geheime DurchfĂŒhrungsverordnungen Wasserzeichen in Wahlzetteln fĂŒr diejenigen Wahlbezirke einbauen lassen, wo organisierte WahlbetrĂŒge vorgesehen waren. Am 06.11.2020 berichteten wir ĂŒber die verdeckte „Sting Operation“.

Übersetzung des markierten Textes:

(Wie im beiliegenden redigierten ErklĂ€rung) eines ehemaligen Analysten des elektronischen Nachrichtendienstes unter der 305. Nachrichtendienst mit Erfahrung beim Sammeln von elektronischen SAM-Raketensystemen Intelligenz, auf die Dominion-Software wurde von Agenten zugegriffen, die im Auftrag von China und Iran, um Wahlen zu ĂŒberwachen und zu manipulieren, einschließlich der jĂŒngste US-Generalwahlen im Jahr 2020.

-Ende der Übersetzung-

Sidney Powell verklagte weder Demokraten noch Republikaner, sondern lediglich den Iran und (KP-) China. Der Iran ist per US-Gesetze ein terroristischer Staat. Niemand wird den Iran verteidigen. Das kommunistische China wird mit dem Iran gleichgesetzt. Die USA pflegen zwar offiziell eine normale diplomatische Beziehung, aber in diesem Fall wird sich auch niemand trauen, das KPCh-Regime zu verteidigen, denn die AnklĂ€gerin hat viele handfeste Beweise (in der Anklageschrift die Auswertung des Wahlbetrugs durch den ehemaligen Agenten mit entsprechender Kompetenz), die nicht zu widerlegen sind. Weder der Iran noch die KPCh werden Verteidiger fĂŒr sich finden, so dass die Richter die Anklage stattgeben mĂŒssen.

Es ist sehr geschickt, dass man keinen einzigen amerikanischen BĂŒrger verklagt hat, keinen einzigen Demokraten, auch nicht Biden, somit meidet man endlose Klageverfahren. Denn das Ziel der gesamten Strategie der Trump-Administration ist die zeitnahe Zerstörung der KPCh. Man muss zuerst die Wurzel des Übels beseitigen. Denn die KPCh könnte jederzeit weitere unerlaubte und widerwĂ€rtige Kampfmittel gegen die Menschheit einsetzen, z.B. weitere Viren. Die Verbrechen amerikanischer BĂŒrger werden im nĂ€chsten Schritt angegangen.

Es ist nicht das erste Mal, dass man das KPCh-Terrorregime mit dem Iran gleichsetzt. So veröffentlichte der US-UnterstaatssekretĂ€r fĂŒr wirtschaftliches Wachstum, Energie und Umwelt Keith J. Krach am 20. Juli 2020 in dem KPCh-nahen Wall Street Journal einen Artikel mit dem Titel  „Iran and China, the Totalitarian Twins“ (Iran und China, die totalitĂ€ren Zwillinge).

In den deutschen Berichtserstattungen gibt es viele Ă€hnliche BeitrĂ€ge von KPCh-treuen MedienhĂ€usern, wenn man in Google nach „Iran und China“ sucht. So veröffentlichte die Frankfurter Rundschau am 01.11.2020 einen Beitrag mit dem Titel: US-PrĂ€sident Donald Trump warnt vor Chaos – „China, Iran und Deutschland wollen mich loswerden.

Können wir von GlĂŒck reden, dass Deutschland nicht in der Anklageschrift zu finden ist? Laut Zeitungsberichte haben amerikanische StreitkrĂ€fte die am Wahlbetrug involvierten Server um den 10.11.2020 in Frankfurt am Main beschlagnahmt. Wir berichteten am 15.11.2020 ĂŒber die US-Razzia in Deutschland.

Bericht des US-TV-Senders OANN:

Video ĂŒbersetzt durch https://t.me/TranslatedVideos

-Ende unseres Kommentars-

– Übersetzter Artikel –

Sidney Powell hat gestern Abend zusammen mit Georgia einen ’separaten Kraken‘ in Michigan losgelassen!

OH WEH: AnwÀltin Sidney Powell reichte am spÀten Abend nicht nur eine 104-seitige BOMBSHELL-KLAGE wegen massiven Betrugs bei den Wahlen in Georgia ein, sie reichte auch eine Àhnliche Klage in Michigan ein.

Sidney Powell veröffentlichte gestern Abend in Georgia einen 104-seitigen Bericht. 

Hier ist einer der KnĂŒller aus dem Georgia-Bericht:

Sie fordern, dass 96.000 Stimmen verworfen werden!

Seite 10

Und dies fordert Powell auf den Seiten 100-102:

—–

Aus diesen GrĂŒnden bittet der KlĂ€ger dieses Gericht, ein Urteil zu seinen Gunsten zu fĂ€llen und die folgende Nothilfe zu leisten:

1. Eine Anordnung, die Gouverneur Kemp, SekretÀr Raffensperger und den Georgia State Board of Elections anweist, die Wahlergebnisse zu entkrÀften;

2. Eine Anordnung, mit der Gouverneur Kemp angewiesen wird, die gegenwĂ€rtig bestĂ€tigten Wahlergebnisse an das Wahlkollegium zu ĂŒbermitteln;

3. Eine Anordnung, die Gouverneur Kemp auffordert, bestĂ€tigte Wahlergebnisse zu ĂŒbermitteln, aus denen hervorgeht, dass PrĂ€sident Donald Trump der Gewinner der Wahl ist;

—–

S. 101:

—–

4. Die sofortige Anordnung, alle WahlgerĂ€te und Software in Georgia zu beschlagnahmen, damit sie von den KlĂ€gern sachkundig ĂŒberprĂŒft werden können.

5. Eine Anordnung, dass keine Stimmen gezĂ€hlt werden, die von GerĂ€ten empfangen oder tabellarisch erfasst wurden, die nicht gemĂ€ĂŸ Bundes- und Landesrecht zertifiziert wurden.

6. Ein Feststellungsurteil, mit dem erklĂ€rt wird, dass die Georgia Secretary of State Rule 183-1-14-0.9-.15 gegen die Electors and Elections Clause, U.S. CONST. art. verstĂ¶ĂŸt. I, § 4;

7. Ein Feststellungsurteil, in dem erklĂ€rt wird, dass das gescheiterte System der UnterschriftenprĂŒfung in Georgia gegen die WĂ€hler- und Wahlklausel verstĂ¶ĂŸt, indem es eine faktische Abschaffung des Erfordernisses der UnterschriftenprĂŒfung bewirkt;

8. Ein Feststellungsurteil, mit dem erklÀrt wird, dass die gegenwÀrtigen bestÀtigten Wahlergebnisse die Due Process Clause, U.S. CONST, verletzen. Berichtigen. XIV;

9. Ein Feststellungsurteil, mit dem erklĂ€rt wird, dass Wahlbetrug durch Einsenden und Briefwahl mit einer vollstĂ€ndigen manuellen NachzĂ€hlung oder einer statistisch gĂŒltigen Stichprobe behoben werden muss, bei der die Unterschriften auf den BriefumschlĂ€gen fĂŒr Briefwahlen ordnungsgemĂ€ĂŸ ĂŒberprĂŒft werden und die zertifizierten Ergebnisse ungĂŒltig werden, wenn die NachzĂ€hlung oder die Stichprobenanalyse eine ausreichende Anzahl nicht wĂ€hlbarer Stimmzettel von Abwesenden ergibt;

—–

S. 102:

—–

10. Die KlĂ€ger erwarten ein Notfall-Entscheidungsurteil, dass die Wahlautomaten sofort fĂŒr eine forensische PrĂŒfung beschlagnahmt und beschlagnahmt werden;

11. Ein Feststellungsurteil, mit dem Abwesenheitswahlbetrug mit VerstĂ¶ĂŸen gegen verfassungsmĂ€ĂŸige Rechte, Wahlgesetze und staatliches Recht festgestellt wird;

12. Eine permanente einstweilige VerfĂŒgung, die dem Gouverneur und dem Außenminister die Übermittlung der gegenwĂ€rtig bestĂ€tigten Ergebnisse an das Wahlkollegium aufgrund der ĂŒberwĂ€ltigenden Beweise fĂŒr Wahlmanipulation untersagt;

13. Sofortige Veröffentlichung einer 36-stĂŒndigen Sicherheitskameraaufzeichnung aller RĂ€ume, die wĂ€hrend des Wahlvorgangs in der State Farm Arena in Fulton County, GA von 12.00 Uhr bis 3.00 Uhr bis 18.00 Uhr am 3. November benutzt wurden;

14. Die KlĂ€ger ersuchen das Gericht ferner um die GewĂ€hrung weiterer gerechtfertigter und angemessener Rechtsbehelfe, einschliesslich, aber nicht beschrĂ€nkt auf die Kosten dieser Klage und ihre angemessenen AnwaltsgebĂŒhren und -auslagen gemĂ€ss 42 U.S.C. 1988.

—–

Sie veröffentlichte auch ein Àhnliches 75-Seiten-Dokument in Michigan:

Das Dokument aus Michigan behauptet ebenso wie das Dokument aus Georgia, dass der Betrug ausgefĂŒhrt wurde, um die Wahl fĂŒr Joe Biden zu stehlen.

Es gab mindestens geschĂ€tzte 289.000 Stimmen, die aufgrund des Wahlbetrugs in Michigan verworfen werden mĂŒssen.

Powell stellt als Ergebnis aller BemĂŒhungen der Demokraten, die Wahl zu stehlen, die folgenden Hilfsersuchen:

—–

211. Aus diesen GrĂŒnden ersuchen die KlĂ€ger dieses Gericht, ein Urteil zu ihren Gunsten zu fĂ€llen und  die folgende Nothilfe leisten:

1. Ein Befehl, der SekretÀr Benson, Gouverneur Whitmer, den Staatsrat Canvassers und Wayne County, um die Wahlergebnisse zu de-zertifizieren;

2. Eine Anordnung, die Minister Benson und Gouverneur Whitmer untersagt, die derzeit bestĂ€tigte Wahlergebnisse fĂŒr das Wahlkollegium zu ĂŒbermitteln;

3. Eine Anordnung, die Gouverneur Whitmer verpflichtet, bestĂ€tigte Wahlergebnisse zu ĂŒbermitteln, dass PrĂ€sident Donald Trump der Gewinner der Wahl ist;

4. Ein sofortiger Befehl, alle WahlgerĂ€te und Software in Michigan zu beschlagnahmen fĂŒr Experteninspektion durch die KlĂ€ger.

5. Eine Anordnung, dass keine Stimmen die durch Maschinen, die nicht zertifiziert wurden wie es das Bundes- und Landesrecht vorschreibt, gezÀhlt werden.

6. Ein Feststellungsurteil, in dem erklĂ€rt wird, dass das Michigan’s gescheitertes Unterschriftssystem zur Verifizierung von Unterschriften gegen die WĂ€hler- und Wahlklausel verstĂ¶ĂŸt, indem sie eine faktische Abschaffung der SignaturprĂŒfungsanforderung bewirkt;

7. Ein Feststellungsurteil, in dem erklĂ€rt wird, dass die aktuellen bestĂ€tigten Wahlergebnisse gegen die Due Process Clause, U.S. CONST. XIV, verstoßen.

8. Ein Feststellungsurteil, mit dem erklĂ€rt wird, dass Wahlbetrug per Post und Briefwahl durch eine vollstĂ€ndige manuelle NachzĂ€hlung oder statistisch gĂŒltige Stichproben, bei der die Unterschriften auf den UmschlĂ€gen der BriefumschlĂ€ge fĂŒr die Briefwahl ordnungsgemĂ€ĂŸ ĂŒberprĂŒft werden und die zertifizierten Ergebnisse ungĂŒltig werden, wenn die NachzĂ€hlung oder die Stichprobenanalyse zeigt, dass eine ausreichende Anzahl nicht wĂ€hlbarer Abwesenheits-Stimmzettel gezĂ€hlt wurde;

9. Die KlĂ€ger erwarten ein Notfall-Entscheidungsurteil, dass die Wahlautomaten sofort fĂŒr eine forensische PrĂŒfung, durch Experten der KlĂ€ger, beschlagnahmt und sichergestellt werden;

10. Ein Feststellungsurteil, mit dem Wahlbetrug in Abwesenheit festgestellt wurde, der gegen verfassungsmĂ€ĂŸige Rechte, Wahlgesetze und das Landesrecht verstieß;

11. Eine dauerhafte einstweilige VerfĂŒgung, die dem Gouverneur und dem Außenminister aufgrund der ĂŒberwĂ€ltigenden Beweise fĂŒr Wahlmanipulationen untersagt, die derzeit bestĂ€tigten Ergebnisse an das Wahlkollegium zu ĂŒbermitteln;

12. Sofortige Bereitstellung einer 48-stĂŒndigen Sicherheitskameraaufzeichnung aller RĂ€ume, die wĂ€hrend des Wahlvorgangs im TCF-Zentrum fĂŒr den 3. und 4. November benutzt wurden.

13. Die KlĂ€ger ersuchen das Gericht ferner um die GewĂ€hrung weiterer gerechtfertigter und angemessener Rechtsbehelfe, einschließlich, aber nicht beschrĂ€nkt auf die Kosten dieser Klage und ihre angemessenen AnwaltsgebĂŒhren und -auslagen gemĂ€ĂŸ 42 U.S.C. 1988.

Quelle der GEORGIA-Klageschrift :

âžĄïž https://defendingtherepublic.org/wp-content/uploads/2020/11/COMPLAINT-CJ-PEARSON-V.-KEMP-11.25.2020.pdf

Quelle der MICHIGAN-Klageschrift: âžĄïž https://defendingtherepublic.org/wp-content/uploads/2020/11/Michigan-Complaint.pdf

Update am 28.11.2020:

đŸ‡©đŸ‡ȘÜbersetzung eines Online-Artikels auf oann.com

Originaltitel: đŸ‡ș🇾Sidney Powell Files Lawsuit Claiming Iranian, Chinese Operatives Potentially Targeted Dominion Voting Systems

Erscheinungsdatum: 27.11.2020

Autor:

Übersetzer: Freyja Thorulfsdottir, Freyja’s Bulletin International, Telegram

Editor: Mild Seven, Himalaya Friends Germany, Telegram Channel

Deutsche Übersetzung/German translation:

Titel: đŸ‡©đŸ‡ȘSidney Powell reicht Klage ein, in der sie behauptet, dass iranische und chinesische Agenten potenziell auf Wahlsysteme von Dominion abzielten

– ĂŒbersetzte Einleitung –

Sidney Powell’s Klage in Georgia enthĂŒllt, dass der Iran und China anscheinend die US-Wahlen manipuliert haben, um Joe Biden zu helfen.

Powell’s VerbĂŒndete, RechtsanwĂ€ltin Abigail Frye, sagte, iranische und chinesische Agenten hĂ€tten Zugang zu „Dominion Voting Systems“ in mehreren SchlĂŒsselstaaten.

Die Klage ergab, dass der Iran und China die Wahlen in den USA ĂŒberwachten und manipulierten, um das gewĂŒnschte Ergebnis in diesem Jahr zu erzielen. Der Anwalt zitierte die vom 305. US-MilitĂ€rnachrichtendienst-Bataillon bereitgestellten Daten.

Powell’s Klage untersucht die Verbindungen zwischen dem Iran und Biden, eine Beziehung, die wĂ€hrend seiner Zeit als VizeprĂ€sident möglicherweise gewachsen ist.

-Ende-
Unser Telegram Channel, echte Anti-KPCh-Nachrichten und Analyse aus erster Hand: 
https://t.me/HimalayaFriendsGermany
Deutsche BeitrÀge auf GNews.org:
https://gnews.org/category/other-language/other-language-german/
Alle BeitrÀge von Himalaya Friends Germany und ihren Gleichgesinnten finden Sie hier:
https://gnews.org/author/mildseven/
Alle BeitrÀge von Mild Seven und seinen Gleichgesinnten finden Sie hier:
https://gnews.org/494406/
Unser Twitter:
https://twitter.com/FarmGermany
Unser Parler:
https://parler.com/profile/FarmGermany/posts
Unser Youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCwJ_V_Ure7fo0FEn6hLR28Q/videos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefÀllt das: